Montag, 24. Juli 2017

DAR-15 Mk.12 (#03)



Cold Bore Shot 100 Meter

Gesamtschusszahl: 80 + 40 = 120
Davon mit SD: 0


Den CBS über 100 Meter absolvierte die Mk.12 ohne Abweichung. Außerdem wurde die Waffe aus einem Hog Saddle heraus geschossen.



Untergehäuse und A2-Schaft wurden mit Krylon umlackiert.
Das Leupold Mark IV sitzt durch die SPUHR-Montage (SP-3026) sehr tief auf der Waffe.



Was allerdings festgestellt werden konnte, ist eine Treffpunktverlagerung beim Schießen vom Zweibein aus. Je nachdem, ob der Untergrund Beton, Holz oder Erdboden ist. Dieser Effekt ist allgemein bekannt und wird im weiteren Testverlauf noch näher untersucht werden.


Archiv


Mittwoch, 19. Juli 2017

Vickers Guide AR-15 Vol.2





Gewinne ein Exemplar „Vickers Guide AR-15 Vol.2“. So geht’s:

2) Schreibe in die Kommentarspalte (unten) den Name eines Freundes, der das Buch bekommen soll und weshalb
3) Teile den Beitrag
4) „Die Waffenkultur“ abonnieren
5) Warte bis Sonntag, 23.7.

Montag, 17. Juli 2017

Tikka T3 TAC (#18)


Umstellung auf RUAG Swiss P (168 gr.)

Gesamtschusszahl: 920 + 20 = 940
Davon mit SD: 250 + 20 = 270

Auch die Tikka T3 wurde auf die Munitionssorte RUAG SWISS P umgestellt. Auf 500 Meter erzeugte die Waffe ihren besten Streukreis mit 4,6 cm (bei einer Breite des Streukreises von 4,1 cm und einer Höhe von 3,6 cm)
Geschossen wurde aufgelegt vom Sandsack. Die Tikka war wie immer mit dem A-Tec MegaHertz Schalldämpfer bestückt.
Die Anfangsgeschwindigkeit betrug im Schnitt 766 m/s die V500 lag bei 485 m/s. (Im Vergleich die RPR: V0 = 755 m/s und V500 = 481 m/s)

 

ZF-Gewehr (1)
ZF-Gewehr (2) 
ZF-Gewehr (3)
ZF-Gewehr (4)
ZF-Gewehr (5)
ZF-Gewehr (6)
ZF-Gewehr (7)
ZF-Gewehr (8)
Tikka T3 TAC (9)
Tikka T3 TAC (10)
Tikka T3 TAC (11)
Tikka T3 TAC (12)
Tikka T3 TAC (13)
Tikka T3 TAC (14)
Tikka T3 TAC (15)
Tikka T3 TAC (16)
Tikka T3 TAC (17)
Tikka T3 TAC (18)